+ KR Josef Eisl

Wir trauern um Kan. Josef Eisl, der von 1968 bis 1984 als Pfarrer in Berndorf gewirkt hat. 

NACHRUF

Am Montag, den 15.Juli 2019 hat der Herr über Leben und Tod seinen priesterlichen Diener Kanonikus Pfarrer in Ruhe Josef Eisl zu sich genommen. Pfarrer Josef Eisl wurde 1934 in Straßwalchen geboren, maturierte  1953 am Borromäum in Salzburg und wurde 1958 nach seinem Theologiestudium zum Priester geweiht. Nach mehreren Kooperatorenstellen wurde er 1968 zum Pfarrer von Berndorf bestellt, wo er 16 Jahre segensreich wirkte.

Josef Eisl war ein Menschenfreund, ein Seelsorger, dem besonders die Kinder, die Jugendlichen und älteren und kranken Menschen wichtig waren, der auf die Leute zuging und mit ihnen reden konnte. Er war ein sehr religiöser und positiver Mensch voller Zuversicht und Gottvertrauen, der den Mitmenschen Trost spenden und sie aufbauen konnte. Zusammen mit seiner Schwester Anni, die ihm den Haushalt führte und ihm bis zu seinem Lebensende eine treue Begleiterin war, begann er in Berndorf eine sehr aktive Jungschar, eine Ministrantengruppe und die Katholische Jugend aufzubauen. Zudem wirkte Anni viele Jahre an der Volksschule Berndorf mit viel Begeisterung und Engagement als Religionslehrerin. Der Pfarrhof wurde zur Anlaufstation und Aufenthaltsort für viele Berndorfer Jugendliche.

Pfarrer Josef Eisl war begeistert von den Ideen und Beschlüssen des II.Vatikanischen Konzils und der Salzburger Bischofssynode 1968 und versuchte diese auch in unserer Pfarre umzusetzen: stärkere Mitarbeit und Verantwortung der Laien, demokratische Wahl des Pfarrgemeinderats, der den Pfarrer bei seiner Arbeit in der Pfarre unterstützt und berät und so das pfarrliche Leben und Zusammenwirken lebendiger macht, aktive Mitfeier der Heiligen Messe (Intensivierung des Volksgesangs), Bildung verschiedener Referate für Soziales, Liturgie, Öffentlichkeitsarbeit, Erwachsenenbildung etc..

Dabei  fanden Josef Eisl und seine Schwester eine ziemlich schwierige Situation vor. Der Pfarrhof war feucht und desolat. So fiel die Entscheidung mit Unterstützung der Erzdiözese, einen neuen Pfarrhof zu bauen.  Innerhalb kürzester Zeit wurde der neue Pfarrhof mit großer Hilfe der Berndorfer Pfarrbevölkerung und vielen freiwilligen Robotschichten fertiggestellt und bezogen.Weitere große Bauprojekte unter seiner Leitung war die Sanierung des Kirchturms  und Eindeckung mit Kupferblech sowie die Vorbereitung und der Beginn der großen und gründlichen Innenrenovierung unserer Pfarrkirche.

Eine Sternstunde erlebten die Seniorinnen und Senioren beim monatlichen Pfarrkaffe im Pfarrsaal im November des vorigen Jahres, zu dem Pfarrer Josef Eisl und seine Schwester Anni eingeladen wurden. Ein reger Gedankenaustausch über ihre Zeit in Berndorf rief viele schöne Ereignisse in Erinnerung.

Lieber Herr Pfarrer, wir Berndorferinnen und Berndorfer haben dir sehr viel zu verdanken und zu danken. Möge Gott dir all das Gute und Positive, das du für uns getan hast, reichlich vergelten. Vergelt´s Gott für dein segensreiches Wirken!                                                                  Franz Haberl

gepostet in: aktuelle Beiträge