Weltmissionssonntag – 20.10.2019 – Unterstützung für die Schwestern aus Peru

Auch diesen Weltmissionssonntag besuchten uns zwei Schwestern aus Peru. Schwester Inmaculata berichtete uns während des Gottesdienstes mit Hilfe von eindrucksvollen Bildern auf unserer Leinwand, über die vielfältigen Tätigkeiten der Schwestern. Ob Krankenbesuche mit medizinischer Versorgung oder Taufen und geistlichen Beistand bei Begräbnissen. Wenn kein Priester mehr in die abgelegensten Orte von Peru (Bis 4000 m Höhe) kommen kann, nimmt dieser Schwesternorden (verteilt auf mehrere Niederlassungen in Peru und angrenzender Länder) aufopferungsvoll diese Aufgaben unter schwierigsten Bedingungen auf sich und gibt auch diesen Bevölkerungsgruppen Hoffnung und Hilfe.

Darum freuten sie sich die Schwestern sehr über unsere Unterstützung in Höhe von insgesamt € 1.282,86 – ein großes Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern!

Über die Sammlung aus dem Opferstock, den drei unserer Volksschulkinder Annalena, Nina und Samuel gefertigt haben. Ihnen ein großes Lob für ihren Einsatz dafür. Über die Tafelsammlung beim Gottesdienst und einen Beitrag von unserem Missionskonto. Den Erlös vom Verkauf der angebotenen Handarbeiten aus Alpakawolle und Leder.

Wir danken den Schwestern für Ihren Besuch, den aufschlussreichen Bericht über die aktuelle Situation in Peru und wünschen ihnen viel Kraft und Ausdauer, dass Sie mit Gottes Segen die so nötigen Hilfsprojekte weiter fortführen können. 

Für den Missionskreis        Greti Wirthenstätter