Kategorie: Mission

Patrozinium – Kräuterweihe – Mariä Himmelfahrt 2020

Wir Frauen vom Missionskreis banden wieder ca. 120 herrlich-duftende Kräuter/Blumenbüscherl zur Ehre unserer lieben Mutter Gottes und unserem Patronzinium. Wir freuten uns sehr über die so zahlreichen Gottesdienstbesucher, die es sich trotz „Coronabedingungen“ nicht nehmen ließen die Büscherl in die Kirche mitzunehmen, wo sie während der Messfeier von Herrn Pfr. Christoph Eder gesegnet wurden.

Mit dem erfreulichen Spendenerlös in Höhe € 517,70 können wir ein weiteres Jahr unseren Priesterseminaristen John Charles Bagaipai, im Süd Sudan unterstützen.

Ein herzliches Vergelt‘s Gott für die Geld- und Blumenspenden!

Für den Missionskreis Greti Wirthenstätter

 

 

 

 

 

Sternsingeraktion 2020 – DANKE…

…für die freundliche Aufnahme unserer Berndorfer Sternsingerschar:)

…für die Einladungen zu einer Stärkung oder zum Mittagessen!

…allen Begleitpersonen!

…für die gegebenen Spenden in Höhe von € 6.144,33!

…allen Jungs und Mädls die 1 oder 2 Ferientage (mit 85.000 Sternsingern österreichweit) in Berndorf unterwegs waren, um den Segen der Weihnachtsbotschaft zu bringen – im Einsatz für eine gerechtere Welt!!

…für das gute Miteinander, für jegliche Unterstützung unserer erfolgreich und erfreulich verlaufenen Sternsingeraktion!

 

Fotos: Karoline Vatschger

 

letzten 3 Fotos: M. Kohlbacher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…weitere Fotos folgen 😉

Weltmissionssonntag – 20.10.2019 – Unterstützung für die Schwestern aus Peru

Auch diesen Weltmissionssonntag besuchten uns zwei Schwestern aus Peru. Schwester Inmaculata berichtete uns während des Gottesdienstes mit Hilfe von eindrucksvollen Bildern auf unserer Leinwand, über die vielfältigen Tätigkeiten der Schwestern. Ob Krankenbesuche mit medizinischer Versorgung oder Taufen und geistlichen Beistand bei Begräbnissen. Wenn kein Priester mehr in die abgelegensten Orte von Peru (Bis 4000 m Höhe) kommen kann, nimmt dieser Schwesternorden (verteilt auf mehrere Niederlassungen in Peru und angrenzender Länder) aufopferungsvoll diese Aufgaben unter schwierigsten Bedingungen auf sich und gibt auch diesen Bevölkerungsgruppen Hoffnung und Hilfe.

Darum freuten sie sich die Schwestern sehr über unsere Unterstützung in Höhe von insgesamt € 1.282,86 – ein großes Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern!

Über die Sammlung aus dem Opferstock, den drei unserer Volksschulkinder Annalena, Nina und Samuel gefertigt haben. Ihnen ein großes Lob für ihren Einsatz dafür. Über die Tafelsammlung beim Gottesdienst und einen Beitrag von unserem Missionskonto. Den Erlös vom Verkauf der angebotenen Handarbeiten aus Alpakawolle und Leder.

Wir danken den Schwestern für Ihren Besuch, den aufschlussreichen Bericht über die aktuelle Situation in Peru und wünschen ihnen viel Kraft und Ausdauer, dass Sie mit Gottes Segen die so nötigen Hilfsprojekte weiter fortführen können. 

Für den Missionskreis        Greti Wirthenstätter

 

Besuch der Missionsschwestern aus Maria Sorg

Am 1. Oktober 2019 besuchten uns im Pfarrhof Berndorf Sr. Oberin Mietka Dusko und zwei Mitschwestern aus Maria Sorg aus Anlass „125 Jahre Kongregation St. Petrus Claver“.

Nach der Abendmesse und Begrüßung durch unseren Hr. Pfarrer Christioph Eder, informierte uns Sr. Mietka im Rahmen einer Powerpoint Präsentation eindrucksvoll über die Gründerin, die sel. Maria Theresia Ledochowska (1863 – 1922), die in Loosdorf, NÖ geboren wurde. Im Jahre 1894 gründete sie die Missionskongregation und stellte sie unter den Schutz des hl Petrus Claver.

Im Jahre 1975 wurde sie seliggesprochen.

Der hl. Petrus Claver (1580-1654), war ein spanischer Jesuit, der sich sehr gegen die Sklaverei in Kolumbien-Cartagena einsetzte. Er wurde 1888 heiliggesprochen.

Durch die unermüdliche Schaffenskraft und Einsatz ihrer Mitgift, konnte die sel. Maria Theresia Ledochowska eine Mühle in Lengfelden erwerben, sie zu einem Missionshaus und einer Druckerei umbauen und so wurde „Maria Sorg“ gegründet. Durch die erste Zeitschrift „Echo aus Afrika“ konnte sie viele Menschen in Europa über die Missstände und große Not in Afrika aufklären.

Heute hat die Kongregation mit Hauptsitz in Rom, Niederlassungen in aller Welt und betreut mit über 200 Missionsschwestern unzählige Projekte.

Nach dem interessanten Vortrag konnten wir noch bei einer kleinen kulinarischen Stärkung die von den Schwestern mitgebrachten Handarbeiten aus aller Welt bewundern und erwerben. Wir erhielten auch so manche Broschüre über die Missionstätigkeiten der Kongregation. Ich denke, dass dieser Abend dazu beigetragen hat, uns vermehrt bewußt zu machen, wieviel „Missionsarbeit“ auch in unserer heutigen Zeit von Nöten ist.                 Wir danken den „Schwestern aus Maria Sorg“ nochmals herzlich für ihren Besuch.

Für den Missionskreis, Greti Wirthenstätter

 

Fotos von Karoline Vatschger:

Gemeinsam beteten wir zum Abschluss das Gebet zum außerordentlichen Monat der Weltmission Oktober 2019 von Papst Franziskus:

Patrozinium – Kräuterweihe – Mariä Himmelfahrt 2019

Zur Ehre unserer lieben Mutter Gottes und unserem Patrozinium banden wir auch heuer wieder ca 160 duftende Kräuter/Blumenbüscherl. Diese wurden von unseren Gottesdienstbesuchern in die Kirche mitgenommen und während der Messfeier von Herrn Pfr. Christoph Eder gesegnet.

Mit dem erfreulichen Spendenerlös in Höhe € 581,80 können wir ein weiteres Jahr unseren Priesterseminaristen John Charles Bagaipai, im Süd Sudan unterstützen.

Ein herzliches Vergelt‘s Gott für die Geld- und Blumenspenden!

Für den Missionskreis Greti Wirthenstätter

Kräuterbüscherlbinden mit Kindern

Für unser Patroziniumsfest wurde am Vortag von Mariä Himmelfahrt im Rahmen der Ferienkalenderaktion mit dem Arbeitskreis Mission überaus fleißig gewerkt, gebunden und geflochten. Gestärkt mit einer schmackhaften Kräuterjause konnte jedes Kind neben einem ganz persönlichen Kräuterbüscherl (oder auch zwei – jew. eines für Mama und eines für Papa) auch noch eine Vase, ein Windlicht sowie ein Kräutermobile mit nach Hause nehmen…

 

 

Patrozinium – Kräuterweihe – Mariä Himmelfahrt 2018

Der Missionskreis bedankt sich bei den vielen Frauen, die uns auch heuer wieder mit ihren Blumen und Kräuterspenden unterstützten. 150 Blumensträußchen konnten wir aus dem üppig duftenden Angebot für unser Patroziniumsfest binden.
Die Kräuterweihe zur Ehre unserer lieben Mutter Gottes fand während der Messfeier statt.

Ein herzliches Vergelt‘s Gott!
für den Missionskreis Greti Wirthenstätter

            

Kräuterbüscherl binden mit Kindern/Ferienkalender

Im Zuge des Ferienkalenders hat der Missionskreis eingeladen mit Kindern Kräuterbüscherl zu binden. Die 15 teilnehmenden Kinder waren mit Interesse dabei und haben mit viel Kreativität Büscherl gebunden, Kressetöpfe gestaltet und Dufttäschchen gebastelt. Die Kinder sind herzlichst eingeladen ihre eigenen Kräuterbüscherl beim Patroziniumsfest weihen zu lassen.

Ein bunter und bezaubernd duftender Vormittag! 

               

Danke dem Missionskreis!

 

Mission

Berufung braucht unsere Hilfe:
Unsere neue Priesterpatenschaft

Liebe Berndorfer Pfarrgemeinde,
auf Wunsch unseres Missionskreises wurde uns ein neuer Priesterseminarist von der MISSIO Päpstliche Missionswerke, Wien zur Unterstützung vorgeschlagen.

Er heißt:
John Charles BAGAIPAI
geb. 1990
in der Diözese Tombura-Yambio
Süd Sudan

Seine leider schon verstorbenen Eltern waren in der Landwirtschaft tätig und er hat 9 Geschwister.
Er ist im 1. Jahr seiner 4-jährigen Pristerausbildung im St.Pauls National Major Seminary Munuki Juba, South Sudan
Er möchte Priester werden, um die Menschen Gottes zu retten und all diejenigen, die Christus noch nicht als ihren Erlöser angenommen haben, zu ihm führen. Er wünscht sich dass die Menschen (in seinem Land) den christlichen Glauben akzeptieren und Friede, Stabilität und Harmonie zwischen den ethnischen Gruppen.
Unser jährlicher Beitrag von € 600,– deckt rund ein Viertel der Ausbildungskosten ab.
Die übrigen Kosten bringt seine Diözese und seine Familie auf.

Wir wünschen John Charles Bagaipai alles erdenklich Gute und viel Erfolg bei seinem Studium und möchten ihn herzlich in unsere Gebete einschließen, dass er mit Gottes reichem Segen seiner Berufung folgen kann.

Greti Wirthenstätter

Benefiznachmittage: Ein großes Dankeschön…

Seit 25 Jahren organisiert Maria Koller Benefiz-Konzerte für wohltätige Zwecke, um Mitmenschen in ihrer Not zu helfen und zu unterstützen und ihnen Freude zu bereiten. Für ihr großes Engagement gebührt ein großes Vergelt´s Gott und große Anerkennung, wie das auch Bürgermeister Josef Guggenberger in seinen Dankesworten am Ende des Volksmusikfestes ausdrückte. Die diesjährige Veranstaltung soll die letzte gewesen sein.

Für den heurigen Benefiz-Nachmittag am Sonntag, den 15.Oktober, in der Aula der Volksschule hatte Maria Koller wieder hochrangige Musikgruppen wie den Chor Kärntner Klang und die bekannte Heimatdichterin Lisl Pollstätter aus Neumarkt verpflichten können, die wie alle anderen Mitwirkenden unentgeltlich den Nachmittag gestalteten. Der Missionsausschuss unter der Leitung von Margarethe Wirthenstätter und ihre Helferinnen sorgten wie jedes Jahr für Speis und Trank – vielen Dank dafür! Der Reinerlös der Veranstaltung, über 1700 €, kommt wie seit vielen Jahren der Schwester-Maria-Herlinde-Moises-Stiftung für Missionsprojekte in Kolumbien zugute. Ein großes Dankeschön gilt allen Mitwirkenden und allen Besuchern für ihre großzügigen Spenden!

 

Pfarre Berndorf bei Salzburg 2021